Die geistreiche Seele des Electro – First Aid 4 Souls

First Aid 4 Souls First Aid 4 Souls – Die geistreiche Seele des Electro

In ihrer Heimat Ungarn sind FA4S schon längst keine Unbekannten mehr. Die Band hat ihre Wurzeln in der Industrial Szene, als Vacuum standen István Gazdag und István Drimál schon 1992 mit namhaften Vertretern des Genre wie Clock Dva, Swamp Terrorists oder X-Marks The Pedwalk zusammen auf der Bühne.

2006 gründete Mastermind István Gazdag (lead synths, Gesang) zusammen mit dem Schlagzeuger István Drimál das neue Projekt First Aid 4 Souls. Kein Name könnte treffender sein, denn die Musik der Ungarn hat etwas, was den meisten Electrobands bisher fehlte: Seele.

Seele in der Stimme, sowohl von Eszter Ágoston als auch von Katalin Helfenbein, die sonst für die e-drums schlagkräftig zuständig ist. Besonders hervorzuheben ist der erotische, ja soulige Gesang von Linda Daemon. Mit Zoltan Havasi am rhythm synth und Attila Palfalvy dem aktuellen Schlagzeuger wird die Band komplettiert.

FA4S verbinden in ihrer einzigartigen Musik die tanzbaren Rhythmen des Electro, mit filigranen, manchmal klassischen anmutenden Arrangements, psychedelische, trance-artige Soundspielereien und eben dem ganz großen Gefühl. Dass das Ganze dabei aber nie in den puren Kitsch abrutscht, dafür sorgt das intelligente Gesamtkonzept hinter der Musik. Mit geistreichen Texten, die philosophische Elemente, inspiriert durch u. a. Jeff Noon, aufgreifen und dem konzeptionellen Artwork des Malers Norbert Szük kreiert die Band ein einzigartiges Gesamtkunstwerk. Irgendwo in der knallharten Wirklichkeit der modernen Industriegesellschaft finden sie Elemente voller Fantasie, Erotik und Intelligenz, die nie Realitätsflucht sind.

FA4S zeigen, dass die Kreativität moderner, elektronischer Musik noch lange nicht erschöpft ist und befriedigen das Tanzbein genauso wie den Kopf und das Herz.

Bandmitglieder:
Istvan Gazdag (all music)
Katalin Helfenbein (vocal, lyrics, e-drums)
Attila Palfalvy (vocal, drums, mastering)
Zoltan Havasi (Visual, drums, Live samplings)
David Konsitzky (lyrics, vocal, guitar)

Gründungsjahr:
2006

Genre: Electro
Style: Elektronika, Industrial, Experimental
Quelle: http://www.promofabrik.de

neues Album „Brutpop

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: