Posts Tagged ‘Quiddity’

First Aid 4 Souls – Beyond the Galaxy @ Klangwelt

2013/03/29


Dem Universum auf der Spur:
First Aid 4 Souls – ‘Beyond The Galaxy

Früher dachte man, die Milchstraße wäre das Universum. Sie ist nur eine Galaxie von Milliarden und überhaupt wirft der Kosmos mehr Fragen als Antworten auf. Hinter die Rätsel des Universums schauen First Aid 4 Souls mit ihrem neuen Album Beyond The Galaxy, ein Electro-Psychotrip kosmischen Ausmaßes. Stellenweise direkt, dann rätselhaft weitläufig bis irritierend.

First Aid 4 Souls – Beyond The Galaxy

Die Suche nach einer neuen Welt, ferne Sonnen, Planeten und Galaxien, die Milliarden von Lichtjahren entfernt existier(t)en. Eruptionen und Explosionen, unheilvolle Neutronensterne und Schwarze Löcher – das Universum hat seine Tücken und schafft doch ständig Welten, Sternenhaufen und Sonnensystem – neues Leben.

Es ist ebenso faszinierend wie vielfältig – und doch so unverständlich.

First Aid 4 Souls wagen die Reise ins Unbekannte, in die Ferne des Kosmos. Verschroben, vielfältig und bisweilen unheilvoll oszilliert der Soundtrack dazu in die Ohren geneigter Hörer.

Beyond The Galaxy zieht alle Electroregister, spiegelt die inhaltliche Vielfältigkeit. Mal pulsierend-energetisch, dann wieder ambientmäßig verspielt. Acidsounds, psychedelische Momente und ausgearbeitete Beats harmonieren mit scharfen Sequenzen, industriellem Versatz und dem bisweilen eindringlichen Flüstergesang.

Auf dem neuen First Aid 4 Souls Album findet sich Quiddity. Das kleine Electro-Meisterwerk der Ungarn, dessen Eigendynamik und LSD-artige Dramaturgie viele (angeblich) moderne Electrobands einfach begrenzt talentiert wirken lässt. Ein akustischer Psychotrip, verortet in fremden Sternenhaufen mit eigenen Akustik-Gesetzen, weit entfernt von hiesigen Clubkonventionen.

Beyond The Galaxy zeigt sich schön, dann erschreckend oder gar verwirrend. Eine Herausforderung für die Hörer, nicht immer gleich zu verstehen, aber wie das Thema – das Universum – beeindruckend.

http://www.facebook.com/pages/First-Aid-4-Souls/180876236297

Quelle:
http://www.klangwelt-info.de/2013/03/first-aid-4-souls-beyond-the-galaxy

First Aid 4 Souls – Quiddity * Video pre-View

2012/02/10


Die Seele des Electro?
First Aid 4 Souls – ‘Quiddity’ [Video pre-View]

Zeit für einen Trip? Einen richtigen Psychotrip, akustisch wie visuell? Dann ist das Video zum First Aid 4 Souls Song Quiddity die richtige Wahl. Musik, die dem derzeit recht vorhersehbaren Electrogenre mal richtig Leben einhaucht. Manchmal kommt Kunst doch von Können.

First Aid 4 Souls – Electro mit Anspruch

In Ungarn sind First Aid 4 Souls mehr als eine Band. Fast einen kleinen Heldenstatus hat sich das 2006 formierte Projekt erspielt, dessen Name beim ersten Hören immer so leicht an einen Charitysampler erinnert.

Die Formation zeigt, wie Electro auch klingen kann. Variantenreich, tanzbar bis düster, dann wieder verspielt und mit extremen Wendungen versehen. Eingebaute Ambientsounds, plötzliche Gitarrensamples, soulige Gesangspassagen und differenzierte Stimmungen vermitteln eine selten gehörte Breite.

Über das Electro Arc Label vertrieben First Aid 4 Souls letztes Jahr zum Bekanntwerden einige Gratiswerke.

First Aid 4 Souls sind nicht zu vergleichen mit vielen Bands, die auf sogenannten Club- und Szenesamplern mit den ewig gleichen Kirmisflächen, überhörten Technosounds und Rumgekreische nerven.

Ob der Vielfalt ist die Musik gleichzeitig fordernd, nicht selten sogar irritierend. Mitunter folgt einem eher auf Dancefloor getrimmten Stück ein halber Soundtrack dunkelster Machart.

Die Vergangenheit: Vacuum

Der differenzierte Sound kommt nicht von ungefähr: Als Vacuum standen István Gazdag und István Drimál schon 1992 mit Clock DVA, den Swamp Terrorists oder X Marks The Pedwalk zusammen auf der Bühne. Alles namenhafte Vertreter eines differenzierten, teils düsteren Electro/EBM Sounds.

First Aid 4 Souls knüpfen mit erweiterten Stilelementen daran an, sie versuchen, technisch hochwertiger Musik Spirit einzuhauchen.

Music: Gazdag István
Vocal: Aaron Russell aka Impurfekt
Edit: Vető pixmix Gábor
Paintings: Clive Barker, Gabriel Rodriguez

Gebt Quiddity ruhig ein paar Minuten, dann beginnt die Nummer ihre Eigendynamik zu entwickeln. Sicher eines der Highlights der bisherigen Bandgeschichte.

Quelle:
http://www.klangwelt-info.de/2012/02/first-aid-4-souls-quiddity-video/


%d Bloggern gefällt das: